WordPress schneller machen: Google Fonts lokal ausliefern

Ich hab jetzt schon ein paar Mal darüber geschrieben, wie man WordPress schneller machen kann. Heute widme ich mich mal fix einem weiteren Thema aus dieser Reihe und zwar extern eingebundenen Fonts.

Die meisten nutzen dafür Google Fonts das mit aktuell über 1.000 Fonts für jeden Geschmack und Bedarf etwas liefern sollte. Viele WordPress-Themes haben eine Anbindung zum Font-Verzeichnis gleich tief integriert, so dass man sehr komfortabel externe Schriften einbinden kann. Aber auch sonst macht es Google sehr einfach die Fonts zu integrieren.

Jetzt sind die Server schon ziemlich schnell, so dass die Performance hier eigentlich ein untergeordnetes Thema spielt, aber was ist mit dem Datenschutz? Streng genommen sind Google Fonts wie jeder andere Code von Drittanbietern zu werten, so dass man zwischen “technisch notwendig” oder “Opt-In” abwägen muss. Da eine Seite auch mit Standard-Fonts vom Browser funktioniert, ist “technisch notwendig” bei einer strengen Auslegung der DSGVO schwer zu halten.

Dank eines kleinen, aber ziemlich pfiffigen, Plugins lässt sich die DSGVO-Baustelle elegant umschiffen. “OMGF” (Optimize My Google Fonts) ist ein Plugin für WordPress, dass die verwendeten Google Fonts lokal ausliefert. Statt Verbindungen zum Google-Server kommen die Dateien also direkt vom eigenen Server, das DSGVO-Thema ist vom Tisch, performancemäßig gibt sich das meist auch nichts.

OMGF untersucht dabei die CSS-Dateien und verknüpften Scripte nach Verlinkungen zu den Google Fonts. Findet es eine, lädt es die entsprechende Datei herunter und speichert sie lokal. Der Link wird entsprechend verändert, so dass künftig die lokale Datei an den Besucher ausgeliefert wird. Das funktioniert vollautomatisch im Hintergrund, Besucher merken davon gar nichts und auch als Seitenbetreiber muss man sich da auch keinen Kopf drum machen.

Richtig gut wird das Ganze mit der Premium-Version des Plugins. Hiermit kann man noch mehr Einfluss darauf nehmen wie die Fonts ersetzt werden und es lassen sich auch Optionen wie das Preloading der jeweiligen Fonts aktivieren. Das ist dann performancemäßig sogar noch besser als eine standardmäßige Integration der Google Fonts, da im Hintergrund bereits der Font heruntergeladen wird, bevor er gebraucht wird.

Das was das Plugin macht kann man theoretisch auch von Hand machen, dafür muss man aber das Theme ggf. anpassen und das will man in den meisten Fällen nicht, besonders wenn man das später nochmal upgraden will. Also ist OMGF (Pro) eine einfache, schnelle Verbesserung der Performance und des Datenschutzes.