Tag: Wordpress Schneller Machen

Und noch ein Tipp aus der "WordPress schneller machen"-Serie. Ein nicht zu unterschätzendes Geschwindigkeitsplus kann es bringen, auf eine aktuellere PHP-Version zu wechseln. Messungen ergeben, dass WordPress auf einer aktuellen PHP-Version zwischen 25% und 50% schneller läuft. Ganz ohne Haken ist dieser vermeintlich einfache Trick allerdings nicht.
Ein weiterer Beitrag aus meiner kleinen Reihe "WordPress schneller machen". CSS kann von Browsern auch verstanden werden, wenn "überflüssige" Inhalte wie Kommentare, Leerzeichen und Zeilenumbrüche entfernt worden sind. Was die Lesbarkeit für Menschen deutlich erschwert oder unmöglich macht, kann dabei helfen wertvolle Kilobytes an Datenmenge zu sparen. Grund genug, sein CSS zu "minifizieren".
WordPress treibt rund 26% aller Webseiten der Welt an. Viele dieser Webseiten sind allerdings unnötig langsam und nerven damit ihre Besucher. Mit den richtigen Handgriffen lässt sich eine WordPress-basierte Webseite deutlich schneller an den Nutzer ausliefern und in einer kleinen Serie will ich ein paar Tricks dafür sammeln. Fangen wir an mit der komprimierten Übertragung von Inhalten durch den Server und dem Caching derselbigen.