Unpleasant Design – Unangenehmes Design

Kürzlich bin ich über ein faszinierendes Thema gestolpert, das mich einige Zeit beschäftigt hat. Mit dem Begriff „Unpleasant Design“ bezeichnet man die Gestaltung von Dingen, die unangenehm sein sollen. Das klingt erstmal etwas widersprüchlich, und das ist es aus moralischer Sicht irgendwie auch die ganze Zeit, aber lohnt einen genaueren Blick. „Unpleasant Design – Unangenehmes Design“ weiterlesen

FTP-Zugänge auf mehreren Geräten synchronisieren – So geht es mit WinSCP

Wer eine große Anzahl an FTP-Zugängen verwaltet, wird sich freuen, wenn er diese auch geräteübergreifend synchronisieren kann und damit immer Zugriff auf den gleichen Satz an Zugangsdaten hat. Für WinSCP gibt es dabei eine einfache, gut funktionierende Möglichkeit.
„FTP-Zugänge auf mehreren Geräten synchronisieren – So geht es mit WinSCP“ weiterlesen

Der erste Audioeintrag auf flomei.de… und Gedanken zu Fernbussen

Nach langer Zeit gibt es jetzt mal wieder einen Blogeintrag. Hiermit führe ich Audiobeiträge/Podcasts auf flomei.de ein. Das wird einfach ein etwas lockeres Format, da werde ich mal ein bisschen was erzählen ohne großen Anspruch ans Thema oder die Qualität. Ich hoffe, dass ich damit einfach mal wieder etwas öfters hier was veröffentliche. Schriftliche Beiträge sterben damit natürlich nicht aus.

Im ersten Beitrag bin ich auf der Autobahn unterwegs, erzähle wie das hier geplant ist und schweife dann zu Gedanken über Fernbusse und die Preispolitik der Bahn ab. Herrliches wegdriften vom Thema. :-)

Viel Spaß!

Wenn die Wolken sich verziehen – Über die „Sterblichkeit“ von Cloud-Services

Gestern scrollte die Nachricht an mir vorbei, dass „Revolv“, einer der Pioniere auf dem Bereich der „Smart Homes“, also der „Gebäudeautomatisierung für Endkunden“ seinen Service einstellt. Revolv war 2014 von „Nest“ gekauft worden, die wiederum zuvor von Google/Alphabet gekauft worden sind. Soweit so gut, nur passiert mit der Einstellung des Dienstes etwas, das relativ neu ist: Die Geräte funktionieren von einem auf den anderen Tag nicht mehr. Und ich glaube das wird unsere Zukunft prägen. „Wenn die Wolken sich verziehen – Über die „Sterblichkeit“ von Cloud-Services“ weiterlesen

Florian, was machst du eigentlich so auf der Arbeit? #1

Mal abgesehen davon, dass ich schon wieder viel zu lange nichts geschrieben habe (einige halten mich vermutlich schon für verstorben), ist eine gern gestellte Frage auch immer, was ich eigentlich so auf der Arbeit mache.

Die Antwort könnte den Rahmen sprengen, das ist nämlich nicht so ganz einfach zu erklären, obwohl oder gerade weil es super spannend ist. Manchmal kann man das aber auch ganz einfach halten und einfach auf was anderes verweisen und das will ich heute mal machen.

„Florian, was machst du eigentlich so auf der Arbeit? #1“ weiterlesen