Einmal mit Profis…/Was hat die geritten?

Hach ja, manchmal ist so ein Studium ja unglaublich lustig. Neben netten Kommilitonen oder Dozenten, der Sache an sich und dem Wetter liegt das manchmal auch daran, dass man sich fragt, wie einige Leute morgens heile aus dem Bett kommen.

Gestern ist wieder einmal etwas passiert, dass wahrlich nicht lange anhielt, aber mehr als ein halbes Dutzend Leute blendend amüsieren konnte.

Ich will erstmal nichts dazu sagen, jeder möge einfach mal einen Blick auf das Foto werfen und darüber nachdenken.

„Einmal mit Profis…/Was hat die geritten?“ weiterlesen

Digital Publishing auf Basis von PDF

Wer sich über das Thema Digital Publishing auf Basis von PDF informieren möchte, oder mal einen Blick auf das werfen möchte, was wir während unseres Studiums machen, der wird hier fündig.

Im Rahmen einer Spezialisierungs-Vorlesung mit dem Titel „Vertiefung PostScript und PDF“ haben ein Kommilitone und ich uns mit den Möglichkeiten beschäftigt, die PDF im Rahmen des digitalen Publizierens bietet.

Unsere Ergebnisse haben wir Ende Januar präsentiert und hier gibt es jetzt die Präsentation zum Download.

„Digital Publishing auf Basis von PDF“ weiterlesen

Glühwein…

… lässt sich hervorragend in einer Kaffeemaschine herstellen, die sonst für nichts genutzt wird.

Mit diesem Bild (auf „weiterlesen“ klicken) von heute Nachmittag lasse ich den vorletzten Tag vor den Weihnachtsferien ausklingen und wünsche ein frohes Fest.

Bis dann!

„Glühwein…“ weiterlesen

Allgemeines zu industriell eingesetzten Druckverfahren

Wie bereits kürzlich geschrieben, haben mein Kommilitone und ich einen Podcast ins Leben gerufen, der sich mit vielerlei Themen beschäftigt. Heute haben wir eine Folge publiziert, die vielleicht für Leser meines Blogs interessant sein könnte.

In 1:25 Stunden behandeln wir alle momentan (industriell) eingesetzten Druckverfahren.

Das ist zwar erstmal nur ein Schnelldurchlauf, aber wir planen für jedes Verfahren eine eigene Folge zu machen und da sowohl auf Allgemeines aber auch auf Besonderheiten einzugehen.

Idealerweise schaffen wir so für Auszubildende der Druck- und Medienbranche kurzweilige Folgen, mit denen man sich im Bereich der Druckverfahren weiterbilden kann. Das wäre zumindest wünschenswert.

Besonders freuen wir uns hier natürlich auch über Feedback oder Wünsche „von außen“. Die nehmen wir gerne auf und werden Sie soweit wie möglich umsetzen.