Gigapixel-Kamera mit Arduino bauen

Wie versprochen gibt es heute mal wieder „frische“ Inhalte für den Blog.

Zum Bachelor-Studium gehört im Studiengang Druck- und Medientechnologie, wie in den meisten anderen auch, eine Projektarbeit, die mit 12 Credit Points vergütet wird.

Was man da macht ist relativ flexibel, ich wählte damals ein praktisches Thema.

Meine Aufgabe war es dann ein Aufnahmesystem zu konstruieren, mit dem man Gigapixelbilder aufnehmen kann. Das Ganze sollte mit einem Arduino gesteuert werden, die Weiterverarbeitung der erfassten Bilddaten sollte mit kostenfreier Software erfolgen.

„Gigapixel-Kamera mit Arduino bauen“ weiterlesen

Digital Publishing auf Basis von PDF

Wer sich über das Thema Digital Publishing auf Basis von PDF informieren möchte, oder mal einen Blick auf das werfen möchte, was wir während unseres Studiums machen, der wird hier fündig.

Im Rahmen einer Spezialisierungs-Vorlesung mit dem Titel „Vertiefung PostScript und PDF“ haben ein Kommilitone und ich uns mit den Möglichkeiten beschäftigt, die PDF im Rahmen des digitalen Publizierens bietet.

Unsere Ergebnisse haben wir Ende Januar präsentiert und hier gibt es jetzt die Präsentation zum Download.

„Digital Publishing auf Basis von PDF“ weiterlesen

Piraten in der studentischen Selbstverwaltung

Heute, „5 Tage nach Berlin“ will ich auch mal „Piratencontent“ erstellen. Nicht wegen des guten Abschneidens der Piraten in Berlin, diesen Artikel wollte ich einfach schon lange schreiben.

Ich hab in diesem Blog, glaube ich zumindest gerade, noch nicht weiter darüber gesprochen, aber ich war und bin Teil der studentischen Selbstverwaltung an der Universität Wuppertal.

Ich war in der letzten Legislaturperiode Mitglied des Studierendenparlaments (StuPa) und Vorsitzender des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA). In dieser Legislaturperiode bin ich Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des AStA.

Als Mitglied der Liste „Freibeuter und Grüne“ war ich nicht direkt für oder im Namen der Piratenpartei in diesen Gremien vertreten, aber ich hab immer versucht die Ziele und/oder Prinzipien, die ich damit verbinde, zu vertreten oder als Richtlinie zu nutzen.

Da, vielleicht auch aufgrund des Erfolges in Berlin, noch mehr Hochschulgruppen entstehen, dachte ich, ich könnte einige Sachen aufschreiben, die mir zur Arbeit in der studentischen Selbstverwaltung einfallen.

„Piraten in der studentischen Selbstverwaltung“ weiterlesen

Frohe Weih… Ach Mist, zu spät…

Frohe Weihnachten!

Ja, es ist fast schon zu spät dafür, aber noch hab ich ungefähr eine Stunde Zeit das zu sagen. Das muss mal zählen.

Und ich hab auch lange nichts mehr geschrieben. Wie so oft. Trotzdem ist natürlich (mal wieder) einiges passiert, dass ich im Folgenden kurz zusammenfassen möchte.

Ich will auch gleich die Gelegenheit nutzen und etwas auf das Kommende herausblicken. :-)

„Frohe Weih… Ach Mist, zu spät…“ weiterlesen

Pacman mit Schleifen

Neben der Bewunderung des Schnees (siehe vorherigen Eintrag) macht man natürlich auch sinnvolle Sachen während seines Studiums.

Eine dieser Sachen war das Grundpraktikum zu PostScript und PDF. Da ging es um „den Hintergrund“ von PDF und nicht darum wie das vorne herum gut aussieht und druckbar ist.

In diesem Rahmen sollten wir auch PostScript „programmieren“.

Aufgabe war es zwei Pacmans zu erstellen, die sich gegenseitig „fressen“. Das ging soweit ohne Probleme und so haben mein Kommilitone Basti und ich uns überlegt, dass Pacman mit Schleifen noch eine Nummer cooler wäre…

„Pacman mit Schleifen“ weiterlesen