Tschüss, 2012 – Der Jahresrückblick

Wuah! Bald ist es soweit, das alte Jahr ist rum, das neue beginnt und mein obligatorisches Jahresrückblickblogeintrag fehlt noch.

Den werde ich dieses Jahr nicht ganz so ausführlich machen wie letztes Jahr, trotzdem ein kurzer Blick auf das was war, was nicht war und was da wohl kommt…

Hach ja, 2012 ging einiges. Natürlich in der Welt, aber auch bei flomei.

Wie ich mir vorgenommen hatte, hat meine Feuerwehr eine neue Seite, flomei.de sieht seit Februar auch anders, wenngleich noch nicht perfekt, aus.

homo-reticuli.de und md5hash.de haben dieses Jahr zu wenig Pflege erhalten, da kamen einfach andere Sachen dazwischen, das planen wir für 2013 wieder zu ändern.

Seit April bin ich Redakteur für das branchenspezifische Online-Magazin beyond-print.de. Im Rahmen dieser Tätigkeit durfte ich schon eine Menge interessanter Leute treffen und bin täglich nah dran an den Entwicklungen in der Druck- und Medienbranche.

Ich konnte mich dieses Jahr wieder viel mit WordPress auseinander setzen, so habe ich vor der drupa (druwas? drupa!) im Mai noch ein neues Theme für beyond-print.de geschrieben. Die mobile Version oder eine Erweiterung des bestehenden Designs um „responsive design“ fehlt zwar noch, steht aber für 2013 ziemlich weit oben auf dem Plan (ich hoffe mein Chef liest das hier und nimmt es zur Kenntnis… ;-D).

Dank meiner Anstellung war ich dann auch zwei Wochen auf der drupa als Pressevertreter unterwegs, das war genau so anstregend wie auch interessant und schön. So ganz tot ist die Druckbranche noch nicht, das kann ich sagen… ;-D

Nochmal zurück zu WordPress. Seit kurz vor Weihnachten gibt es auch ein erstes eigenes Plugin, mehr dazu schrieb ich bereits hier. Für 2013 sind in der Richtung noch ein, zwei Sachen geplant, es muss nur die Zeit dafür da sein. ;-D

Mein Bachelor-Projekt liegt in den letzten Zügen, es ist vollkommen lauffähig und mein Betreuer hat es schon gesehen. Im Januar mache ich endlich die finale Abgabe, das habe ich dann auch lange genug mit mir rumgeschleppt.

Für meine Thesis war ich drei Monate bei Mohn Media (arvato print von Bertelsmann) und dazu ist auch schon eine Menge fertig, so dass ich hier auch bald zum Ende kommen kann.

Damit steht dann der Fertigstellung meines Bachelor-Studiums und dem Übergang in den Master-Studiengang nichts mehr im Wege, so dass ich voraussichtlich im Sommer 2014 die Universität als „Master of Science for Print and media technologies“ verlassen kann. Wow, wie schnell die Zeit vergeht. Was dann kommt, kann ich noch nicht sagen, aber ich denke ich werde meinen Weg gehen.

Meinen Weg geht auch mein kleines Gewerbe. Da habe ich 2012 wieder zu wenig gemacht, ich gebe mir Mühe das 2013 zu ändern. Man wird dann hier davon lesen… ;-D

Ansonsten war 2012 ganz gut. Klar gab es hier und da immer mal wieder Rückschläge, aber ich glaube, ich lerne, besser damit umzugehen. Insofern sind die auch nicht so schlecht.

2013 wird auch ganz gut, denke ich, ich freue mich zumindest darauf.

Ich hoffe ihr tut das Gleiche, ich geh gleich feiern und wünsche euch hiermit dann alles Gute für das neue Jahr. Mögen eure Wünsche in Erfüllung gehen und eure Erwartungen nicht enttäuscht werden.

Florian Meier

Florian Meier

Florian Meier ist ausgebildeter Mediengestalter und hat sich selbst digitale Fotografie und Webentwicklung beigebracht. Er hat Druck- und Medientechnik studiert und ist wohl das, was man Digital Native nennt. Sein Geld verdient er mit Medien, aktuell als E-Business Print Manager bei der Longo Deutschland GmbH in Augsburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.